Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sakrament der Versöhnung / Beichte

 und seelsorgliches Gespräch

 

Regelmäßig bieten wir jeden Samstag um 17.15 Uhr in den beiden Pfarrkirchen St. Andreas und St. Josef der Arbeiter die Gelegenheit zur Beichte entweder im Beichtstuhl oder in einem anderen dafür geeigneten Raum an. Darüber hinaus kann jederzeit ein Termin zur sakramentalen Beichte mit einem unserer Priester vereinbart werden.

Außerdem besteht immer die Möglichkeit, in einem persönlichen Anliegen ein vertrauliches seelsorgliches Gespräch mit einem der Seelsorger zu führen.

Neben der Beichte, und auch zur inneren Vorbereitung darauf, wird in der Advents- und Fastenzeit zur Mitfeier von Bußgottesdiensten eingeladen.

 

Kinder und Jugendliche werden im Rahmen der Erstkommunion- und Firmvorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung vorbereitet, das als Beichtgespräch im offenen Kirchenraum führen. Dabei lernen sie, ihr eigenes Leben mit allen Stärken und Schwächen anzuschauen und Schuldhaftes vor Gott zu bringen. Durch den Zuspruch der Lossprechung durch den Priester erfahren sie, von Gott unbedingt geliebt zu sein und ihren Lebensweg erleichtert weitergehen zu können.