Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Firmung

Die Firmung ist nach der Taufe und der Erstkommunion das dritte „Eingangs“-Sakrament in die Kirche. Dabei wird die Firmung als Sakrament der Stärkung durch den Heiligen Geist näher beschrieben. Da die Firmung zumeist Jugendlichen gespendet wird, bestätigen sie darin ihre Taufe und werden fortan als mündige Mitglieder der Gemeinde gesehen, die für die Weiterentwicklung ihres Glaubens eigenverantwortlich sind.

 

Die Firmung findet in unserer Stadtkirche jährlich statt. Die Einladung erfolgt jahrgangsweise durch einen Brief des Pfarramts an jene, die das 14. Lebensjahr vollenden.

 

Zur Anmeldung benötigen wir die Vorlage des Taufscheins bzw. die Eintragung im Familienstammbuch. Außerdem ist Benennung eines Paten/einer Patin wichtig. Das Patenamt kann ausüben, wer der katholischen Kirche angehört, mindestens 16 Jahre alt und bereits gefirmt ist.

 

Bei einem Informationsabend für die Firmlinge und Eltern werden der Sinn des Firmsakramentes, sowie die Gestaltung Vorbereitungszeit erläutert. Letztere erstreckt sich über mehrere Monate durch Gruppenstunden, die Teilnahme an sozialen Projekten und gemeinsame Gottesdienste.